Ein Loblied auf den Swoncho

Ein Loblied auf den Swoncho

Swo-was fragen sich jetzt sicher einige von euch. Meine Autokorrektur wollte gleich einen Poncho daraus machen. Das stimmt, zumindest zur Hälfte. Ein Swoncho ist eine Kreuzung aus einem Sweater und einem Poncho. Ein gestricktes Maultier also.

Swonchos werden mir seit einigen Tagen immer wieder von Ravelry unter meine Patternvorschläge gemischt. Abgesehen davon, dass ich sie schön finde, sind sie auch ein überaus praktisches Kleidungsstück. Wenn ich durch meinen Laden wirbel, würde ich mit einem Poncho regelmäßig die Regale leerfegen. Der Swoncho ist letztendlich ein weiter (ausgestellter) Pullover.

Bei genauerer Recherche stellte ich fest, das Teil ist gar nicht so neu wie ich dachte. Und eigentlich hab ich mir vor über 3 Jahren schon mal einen gestrickt: den Climb every Mountain von Heidi Kirrmaier kann man durchaus in diese Kategorie zählen.

Auch Stephen West hat das ein oder andere Swoncho-Modell unter seinen Entwürfen.

Aber mein derzeitiger Favorit ist der Sigh Poncho Sweater, ein flauschiges Schnellstrickprojekt. Entweder aus der KOS von Sandnes Garn oder der Meisterstück von Atelier Zitron. Das Ergebnis ist ein unkompliziertes Kleidungsstück das in den zugigen Büros oder Klassenzimmern des Winters 20/21 schnell übergeworfen wärmt.

(auf die) Socken machen

(auf die) Socken machen

Es ist #socktober2020! Unter diesem Hashtag findet ihr bei Instagram die tollsten Fotos von aktuellen Sockenprojekten.

Zeit also die Nadelspiele oder CrasyTrios wieder vorzukramen und frische Socken anzunadeln. Auch hier im Laden merke ich eine verstärkte Nachfrage nach Sockengarnen. Die Boots werden langsam rausgekramt und rufen nach Wollsocken.

Bei mir findet ihr eine Riesenauswahl an Sockenwolle. Zuallererst das strapazierfähigste Sockengarn überhaupt, Bulletproof sozusagen. Die Trekking von Atelier Zitron. Vom selben Hersteller habe ich auch noch 4-faches Sockengarn in einfarbig, 6-faches Garn und Sockengarne mit 80% Merino (Wolkenspiel und High-Twist). Oder, 100% natürlich, die neue Balance aus Merino und Tencel. Ganz ohne Polytierchen. Mit diesen Garnen bekommt ihr Socken, an denen ihr oder die glücklich Beschenkten wirklich lange Freude habt. Genau richtig: Geschenk. Socken sind ein tolles Geschenk zum Nikolaus oder zu Weihnachten!

Natürlich habe ich auch noch weiter Sockengarne für euch im Laden, Krönchenwolle mit Yak von Regia und die Arwetta von Filcolana warten im Regal auf euch.

Euch mangelt es an Ideen? Hier findet ihr eine Übersicht der beliebtesten Sockenmodelle auf Ravelry. Alle kostenlos und deutsch! Wer es lieber gedruckt mag, ich hab auch mehrere Bücher von Stine & Stitch oder ein Spezial-Sockenmagazin von Sandnes für euch da.

 

Immer noch nicht motiviert? Oder etwa mit 2 linken Händen gestraft? Auch ihr braucht nicht mit kalten Füßen durch den Herbst zu gehen. Extra für euch habe ich warme Socken von der Firma Hirsch für euch. Dick und dünn, geringelt oder mit Norwegermuster und aus 100% Wolle. Ihr seht, ich gebe alles damit ihr warme Füße behaltet!

Last Call KAL

Last Call KAL

Vor 2 Wochen habe ich euch im Blog schon von unseren KAL-Plänen erzählt. Der Kolding von ChrisBerlin wird es diesmal. Passend dazu läuft bei Instagram unter dem Hashtag #koldingmania die passende Challenge dazu. Viele waren schon zum Maschenproben-Kuscheln im Laden. Und witzigerweise hat eine Ausenseiterin das Rennen hgemacht. Fast alle Mitstrickerinnen haben sich für die Rakuda von Ito entschieden. Die Maschenprobe hat nach der Wäsche ein wunderbares Volumen entwickelt und hält trotzdem die Elastizität im Muster. Und statt eines andersfarbigen Keils geht die Tendenz dazu, das Dreieck mit einem zusätzlich mitlaufenden Fadens Sensai zu stricken.

Am 17. Oktober nadeln wir an, falls ihr dabei sein wollt, bis Mittwoch nächster Woche läuft die Wollauswahl gerne mit ausgiebiger Beratung bei mir im Laden.

 

 

Wem der Kolding zu langwierig ist aber wer trotzdem Lust auf einen Schal zum Einwickeln hat: gestern ist mein „Tuch für kalte Abende auf Gastro-Terassen in Coronazeiten“ (nur der Arbeitstitel!) fertig geworden. Am Wochenende bringe ich die Anleitung zu Papier, dann könnt ihr aus nur 5 Knäulen KOS mit 7er-Nadeln im Handumdrehen von Sandnesgarn diesen kleinen Deckenersatz zaubern. Geht fix und hält warm. Könnt ihr natürlich auch schon im Laden bekuscheln und euch probeweise einwickeln.

Und wo wir gerade von Schals reden: habt ihr schon den Piace entdeckt? Ein tolles Projekt für die Cheeky Merino von RosyGreen. Das 2-farbige Streifenmuster im einfachen kraus-rechts-Gestrick erhält seine Spannung durch verkürzte Reihen. Ideal als erstes Projekt ohne Berührungsängste mit dieser Technik. Ich hab ihn jedenfalls schon auf meine Liste geschrieben und schiebe Knäuel hin und her. Mal sehen, welche Farbe das Rennen  macht.