Das wäre jetzt schön. Aber als Strickerinnen können wir ja Kraft unserer Stricknadeln nach Norwegen reisen.

Seit 2 Jahren habe ich jetzt die wunderbaren Garne vom Norwegischen Hersteller Sandnesgarn im Laden. Und da sie euch (und mir) so gut gefallen, wird die Palette immer größer. Neu in dieser Saison: die Qualität Smart, gerade in ganzen 24 Farben im Laden vorrätig.

Dieses Garn kommt nicht nur aus Norwegen, es eignet sich auch hervorragend um klassische oder auch moderne Norwegermuster daraus zu stricken. Nutzt diesen Herbst doch einfach, um euch mit dem 2-farbigen Stricken anzufreunden. Auch wenn die ersten Runden etwas holprig über die Nadeln rutschen, das legt sich bald. Stellt euch einfach vor, mit welchem Stolz ihr euren ersten Norwegerpullover tragt!

Falls ihr wie ich Probleme mit der Fadenspannung beim 2-farbigen Stricken habt, probiert mal den Strickfingerhut. Der ist ein tolles Hilfsmittel um die Fäden getrennt und unter Spannung zu halten.

Wenn euch als erstes Projekt der Norwegerpulli verständlicherweise zu ambitioniert ist, wie wäre es für den Anfang mit dieser Mütze? Oder ein bunter Schal an dem ihr in Ruhe verschiedene Muster probieren könnt?

Ihr seid schon geübt oder wagemutig und wollt gleich den Pullover? Dann gäbe es zum Beispiel dieses Modell oder diesen Pullover als Anleitung im Sandnes-Heft bei mir im Laden.

Alle Modelle lassen sich perfekt aus der schon oben erwähnten Smart stricken.

Und ihr wisst ja, wenn es klemmt und hakt helfe ich euch immer gerne weiter.

Und pssst: wenn es gar nicht klappt, die Socken links im Foto gibt es schon fertig zu kaufen 😉

Secured By miniOrange