Traumseide wiederentdeckt (mit Anleitung)

Traumseide wiederentdeckt (mit Anleitung)

Als erfahrene Wollmutti bilde ich mir immer ein, dass ich all meine Wollkinder gleich lieb habe. Um hin und wieder festzustellen, dass bestimmte Garne im Laden nahezu völlig aus meinem Blickfeld verschwunden sind. Das hängt mit Jahreszeiten, aktuellen Strickvorlieben und auch Lagerplätzen in Laden zusammen.

In der vorletzten Woche schlenderte ich mit einer Freundin durch den Laden. Wir rückten im Geist ein paar Möbel, räumten ein paar Stränge hin und her und standen plötzlich vor der Auslage mit der Traumseide von Atelier Zitron. Und bekamen beide spontan große Lust, sofort ein Projekt mit diesem Garn zu stricken. Während Martina noch am selben Abend ein Seashell annadelte, durchsuchte ich meinen Schrank. Dort fand sich ein ebenfalls angefangenes Knäuel, noch gut 600 m waren da. Ich schnappte mir ein dazu passendes Knäuel Premia von Lamana  und ein ebenfalls angefangenes Knäuel Modena – alles farblich passend – und strickte einfach drauflos. Ich wollte nichts kompliziertes, kein Muster.

So entstand ein einfaches Tuch, dass super weich, fließend und anschmiegsam ist – ein echter Halsschmeichler. Es ist ein langgezogenes Dreieck und passt locker zweimal um den Hals. Und wirkt einfach durch die tollen Materialien.

Habt ihr Lust bekommen? Hier kommt das Rezept:

 

Anleitung Tuch Traumseide

1 Strang Traumseide von Atelier Zitron
1 Knäuel Premia von Lamana
1 Knäuel Modena von Lamana

Rundstricknadel 4,5 mm

Das gesamte Tuch wird kraus rechts 2fädig gestrickt. Der erste Teil mit Traumseide und Premia, der zweite Teil mit Traumseite und Modena.

5 Maschen anschlagen.
Setup-Reihe: 4 Maschen rechts, die letzte Masche mit kfb verdoppeln.
Reihe 1: 2 Maschen rechts, eine Masche aus dem Querfaden zunehmen, bis 2 Maschen vor dem Ende rechts stricken, die letzten beiden Maschen rechts-verschränkt zusammenstricken.
Reihe 2: Die erste Masche mit dem Faden hinter der Arbeit rechts abheben, bis 1 Masche vor dem Ende rechts stricken, die letzte Masche mit kfb verdoppeln.

 

Diese beiden Reihen immer wiederholen. Wenn die Premia alle ist die Modena als Beillauffaden hinzunehmen.

Wenn das Tuch groß genug ist, alle Maschen locker abketten.

Ihr seht, es ist ganz simpel. Experimentiert doch ruhig  mal mit anderen Farben und Garnen, nach diesem Rezept könnt ihr ganz unterschiedliche Tücher stricken. Und wer noch einen Strang Traumseide braucht, bei mir im Laden gibt es eine große Auswahl, auch an inzwischen vergriffenen Farben!

Secured By miniOrange