Endlich wieder Pattern-Friday!

Endlich wieder Pattern-Friday!

Ich sitze heute schon früh in meinem Lädchen und warte sehnsüchtig auf die Paketfahrer. Meine Sehnsucht gilt übrigens weniger den Fahrern sondern mehr dem Kartoninhalt.

Heute kommen die vorbestellten Garne für unseren Sunday-Sweater-KAL, der am nächsten Mittwoch startet. Ein großer Teil davon ist die Alpaca classic von Rowan, eine Mischung aus gebürsteter Alpaca und stabilisierender Baumwolle, in einer beeindruckenden Farbvielfalt.

Und wer gerne das Garn mal verarbeiten möchte, aber vor dem kompletten Pullover zurückschreckt: ich habe zufällig diese Anleitung für ein Kuscheltuch entdeckt! Dafür braucht ihr nur 3 Knäuel, entsprechend schnell seid ihr fertig. Und auf deutsch ist sie auch noch – mehr kann ich euch heute wirklich nicht anbieten 😉

Kommt gut ins Wochenende und strickt schön!

Danke sagen

Danke sagen

Vor wenigen Tagen bin ich bei Ravelry über die Anleitung zum Odyssey-Schal von der wunderbaren Designerin Joji Locatelli gestolpert.  Ich wunderte mich, dass er kostenlos zu bekommen ist. Dann las ich ihren sehr emotionalen Beitrag, in dem sie sich für die große Unterstützung ihrer Strickerinnen bedankt, die ihr das Leben als Designerin überhaupt ermöglichen. Die Resonanz ist überwältigend obwohl erst vor 3 Tagen veröffentlicht haben schon 1096 Strickerinnen bei ravelry den Schal in ihrer queue! Ich natürlich auch 🙂

Und da ich in diesen Tagen mein 7-jähriges Ladenjubiläum feiere, hab auch ich 100 Gründe euch zu danken. Für eure Treue, eure Inspiration, die konstruktive Kritik und tatkräftige Unterstützung. Fürs Weiterempfehlen, die Herzchen bei facebook, google und Insta.

Ihr seid mir bereitwillig von Buckau nach Stadtfeld gefolgt, freut euch mit mir über den neuen Laden voller Luft und Licht.

Deshalb habe ich euch passend zu Jojis Anleitung Wolltüten gepackt. In 7 Farbvarianten – für jedes Jahr eine. Gewählt hab ich die Patina von Atelier Zitron, die hat schöne Farbabstufungen und dezenten Glanz. Die richtige Textur und Stärke für die Anleitung. Und als Dankeschön gibt es auf jede Tüte 7 Euro Rabatt ( 34,70 statt 41,70 Euro für insgesamt 6 Knäuel). Das Angebot gilt nur diese Woche und nur so lange der Vorrat reicht. Wenn weg dann alle.

Ach ja, und danke fürs Lesen!

Patina von Atelier Zitron, 55% Merino, 45% Viskose, 110m/50gr, 6,95 Euro

Zurück an den Nadeln

Zurück an den Nadeln

Die letzten 4 Wochen waren für mich eine emotionale Achterbahnfahrt. Ihr habt es alle mitbekommen, die Zukunft meines Wollladens stand ganz plötzlich auf der Kippe. Selbst meine Lieblingstherapie – ausdauerndes Stricken – machte mir keinen wirklichen Spaß mehr. Vergleichsweise lustlos habe ich paar Reihen und Runden gestrickt, aber Begeisterung fühlt sich anders an.

Einen Großteil meiner Zeit hatte ich mit der Suche nach einem neuen Laden verbracht, oft genug frustrierend. Aber eure Unterstützung und Vorschläge nach meinem letzten Blogbeitrag haben mich überwältigt! Tausend Dank an euch, ihr habt mich wieder in die richtige Richtung geschubst. Und tatsächlich, letzte Woche habe ich einen neuen Mietvertrag unterschrieben. Im September geht’s nach Stadtfeld, in die Maxim-Gorki-Straße 24. Jetzt liegt zwar ein Haufen Arbeit und ein Umzug vor mir, aber darauf blicke ich mit Vorfreude und Zuversicht. Die Maschinistin hat ein neues Zuhause!

Und was soll ich sagen, mit der Unterschrift kam auch die Stricklust wieder. Als wäre es nie anders gewesen. Das Wochenende habe ich die Sakasama Jacke angeschlagen. Zum Test hatte ich mir ein paar Stränge Pebble von Shibui-Knits bei meiner Großhändlerin mitbestellt. Die hat sie ganz neu im Programm und ich war neugierig. Ein nicht ganz günstiges Vergnügen, aber nach dem ersten verstrickten Strang darf ich sagen: jeden Cent wert. Meine Finger juchzen bei jeder gestrickten Masche. Der Griff ist einzigartig, das Maschenbild gleichmäßig, die Farbe komplex (blau natürlich). Ich bin schon ganz gespannt auf das fertige Jäckchen.

 

Und für euch habe ich auch ein kleines Geschenk. Als Dankeschön für eure Unterstützung: die Anleitung für mein „Einfach gestreift-Tuch“. Im Urlaub aus einem Strang filigran von Atelier Zitron gestrickt. Die Streifen kommen gleich so vom Strang. Wenn das Leben plötzlich wieder ganz einfach ist.

Einfach gestreift

Material:
1 Strang filigran color von Atelier Zitron (hier Farbe 66)
1 Rundstricknadel 4 mm
2 Maschenmarkierer

Anleitung:
5 Maschen anschlagen
Setup-Reihe: 1 Masche re, kfb, Marker platzieren, 1 Masche re, Marker platzieren, kfb, 1 Masche rechts
Reihe 1(HR): 1 Ma re, kfb, bis zum Marker re, 1 Umschlag, Marker abh., 1 Ma re, Marker abh., 1 Umschlag, bis 2 Ma vor Ende re, kfb, 1 Masche re
Reihe 2 (RR): 1 Ma re, kfb, bis zum Marker re, Marker abh, 1 Ma li, Marker abh, bis 2 Ma vor Ende re, kfb, 1 Masche re

Reihe 1 und 2 solange wiederholen, bis noch ca. 5 Gramm Garn übrig sind. Dann alle Maschen mit einem Icord abketten. Dafür am Ende der letzten Strickreihe 3 Maschen aufnehmen. Arbeit wenden * 2 Ma re, die nächsten 2 Ma recht verschr. zusstricken, die 3 Maschen von der rechten wieder auf die linke Nadel zurückgleiten lassen* solange wiederholen, bis nur noch 3 Maschen auf der linken Nadel sind. Diese normal abketten und die Fäden vernähen. Nach Wunsch könnt ihr das fertige Tuch noch spannen, ungespannt misst es ca. 170 x 45 cm.

filigran color von Atelier Zitron, 100 % Merino-Wolle, LL 600 m/100 gr, 16,95 €
Shibui Pebble, 48 % recycelte Seide, 36 % Merino, 16 % Cashmere, 205 m /25 gr, 19,90 € (auf Vorbestellung)

Ein warmes Geschenk – die kostenlose Strick-Anleitung für Handschuhe

Ein warmes Geschenk – die kostenlose Strick-Anleitung für Handschuhe

Am vergangenen Samstag herrschte auf meinem Blog das große Schweigen. Wie angekündigt habe ich das Wochenende auf der wunderbaren Blogst-Konferenz in Berlin verbracht und mich nur via Instagram gemeldet. Ich habe spannende Vorträge gehört, wunderbare Menschen kennengelernt, gelacht und getanzt. Beim nächsten Mal nehme ich auch die Aufforderung mit den Glitzerschuhen ernst 😉

Jedenfalls ist der Kopf wieder voll mit neuen Ideen, leider lag in dem liebevoll gefüllten Goodiebag zur Konferenz keine Tüte mit Extra-Zeit. Aber, die Inspiration wird wie immer ihren Weg finden.

Und da ihr mir die Woche Pause nicht nachtragt, habe ich heute ein Geschenk für euch. Nach den ersten klirrend kühlen Fahrten auf dem Fahrrad hab ich mir in der vorletzten Woche schnell ein paar Faust-Handschuhe gestrickt.

In einem meiner Lieblingsgarne, dass ich jetzt endlich auch für euch im Laden anbieten kann: die Gotlandsk Pelsuld von Filcolana. Zwar sind noch nicht alle Farben da, die Rohwolle ist so knapp, dass es wohl erst im März wieder Nachschub kommt. Durch das rauhe Garn sind die Handschuhe sehr strapazierfähig und dicht, perfekt für Radler. Wer es lieber etwas schmusiger um die Finger mag, greift alternativ zur Luv und Lee von Atelier Zitron.

Und (#winkmitdemzaunpfahl), noch ist genügend Zeit, das ein oder andere Paar als Weihnachtsgeschenk zu stricken – auch eure Freunde haben kalte Finger.

Deshalb, schnell hier die Anleitung herunterladen und loslegen.

Follow my blog with Bloglovin