Lange habe ich überlegt, ob das vergangene Jahr überhaupt einen Rückblick verdient. Ich will nicht noch einmal auf den Herausforderungen der Pandemie rumreiten, Einschränkungen thematisieren und über Probleme durch Lockdowns lamentieren.

Bei genauerem Blick zurück habe ich nämlich auch viel Gutes entdeckt. Die teilweise Entschleunigung des vergangenen Jahres hat uns alle auch stark auf uns selber zurückgeworfen. Und das muss gar nicht unbedingt schlecht sein.

Hier meine kurze (und unvollständige) Positiv-Liste:

  • 2 wunderbare Skandinavien-Urlaube
  • ich habe endlich einen gut funktionierenden Onlineshop (im 2. Anlauf)
  • ich blogge wieder regelmäßig
  • ich habe gelernt, dass ich mich auch im Homeoffice gut strukturieren kann
  • ich habe ein tolles soziales Umfeld
  • Stricken ist eine perfekte Pandemiebeschäftigung
  • ich hab mich besser kennengelernt und kann mich ganz gut leiden
  • ich habe eine sehr treue Kundschaft und Strickcommunity – Tausend Dank dafür!

Was mir am meisten gefehlt hat, sind tatsächlich unsere Strickrunden. Ich habe gemerkt, wieviel Anregung ich selber aus diesen Treffen gezogen habe. Gemeinsam Stricken ist eben eine ganz besondere Form des Austausches und der Entspannung.

Auch wenn wir mit den Einschränkungen sicher noch einige Monate kämpfen werden, ich sehe zuversichtlich ins neue Jahr. Und habe einen Haufen Pläne. So will ich mehr Strickanleitungen schreiben. Damit habe ich in 2020 schon begonnen und habe sehr positive Rückmeldungen von euch bekommen. Das Ganze ist zwar sehr zeitintensiv, die Tüftelei macht mir aber großen Spaß.

Meine pflanzengefärbten Garne unter der Marke Dye Madders hatten den denkbar ungünstigsten Start. Pünktlich zum ersten Lockdown, Leipziger Wollefest abgesagt, ich war frustriert. Im Rückblick hatte das aber alles einen Sinn. Ich konnte langsam in das Thema hineinwachsen, in Ruhe Anleitungen dafür entwickeln, experimentieren. Auch hier gibt es viele Ideen für 2021. So wird es einen Adventskalender geben, neue Anleitungen und Qualitäten sind in der Pipeline. Und neue Sonderfärbungen schlummern in meinem Kopf.

Und dann kommt endlich wieder die Zeit, wo wir um den großen Tisch sitzen, die Nadeln klappern und Gelächter und Geschnatter erfüllt meinen Laden. Wenn ich meine Augen schließe, kann ich es schon sehen. Bis dahin bleiben wir auf anderen Wegen verbunden, momentan kann ich euch nur meinen Onlineshop, meine Telefonberatung und meine Abholzeiten (immer Mittwoch 14 bis 18 Uhr und Samstag 10 bis 13 Uhr) anbieten. Aber irgendwann darf ich auch wieder den Laden öffnen und euch live beraten.

Kommt gut ins neue Jahr, bleibt gesund und zuversichtlich. Und schaut nach vorn!

 

Secured By miniOrange